Weiter zur Suche

Miet- und Verkaufspreise auf dem Immobilienmarkt in Dubai steigen weiter deutlich an

Die Mietpreise für Wohnungen in Dubai sind im Jahr 2022 um 23,7% gestiegen. Die Mieten auf Palm Jumeirah, in Dubai Marina und Downtown Dubai sind um 39,8%, 35,7% bzw. 38,4% angestiegen. Dies ist der höchste Preisanstieg seit 2014.

Im Juli 2022 lagen die durchschnittlichen Jahresmietpreise für Wohnungen und Villen in Dubai bei AED 86.700 (USD 23.600) und AED 261.000 (USD 71.000), wobei die höchsten Preise auf der Palm Jumeirah (AED 219.800 oder USD 59.800) und in der Gegend von Al Barari (AED 925.000 oder USD 252.000) zu verzeichnen waren.

Darüber hinaus erreichte die Gesamtzahl der Immobilientransaktionen des Emirats im Juli 2022 6.524, was einem Anstieg von 58% gegenüber Juli 2021 entspricht. Die Durchschnittspreise sind im Jahr bis Juli 2022 um 9,9% gestiegen, wobei die Kosten für Wohnungen und Villen um 8,7% bzw. 17,8% gestiegen sind. Im Juli 2022 erreichten die Immobilientransaktionen in Dubai den höchsten Stand seit 12 Jahren und beliefen sich auf AED 20,9 Milliarden (USD 5,7 Milliarden).

Insgesamt sind die Preise für Wohnimmobilien seit Beginn der COVID-19-Pandemie in den gehobenen Bezirken Dubais um fast 70% gestiegen, wovon insbesondere Immobilien wie Villen auf Palm Jumeirah betroffen sind, während die Preise für Apartments um 68% gestiegen sind. In Dubai Hills Estate und District 1 stiegen die Preise für Villen um 30% im Vergleich zum Vorjahr.

Diese hohe Nachfrage lässt sich durch großzügige Raumaufteilungen, eine Vielzahl von Annehmlichkeiten, strategische Lagen, maximalen Komfort und Sicherheit sowie einen Mangel an neuen Immobilien erklären. So sollen zwischen 2023 und 2025 nur acht neue Wohnanlagen in erstklassigen Gegenden wie der Palm Jumeirah, Emirates Hills und Jumeirah Bay Island fertiggestellt werden.

Der Preisanstieg ist nicht nur in den gehobenen Wohnanlagen, sondern im gesamten Emirat zu beobachten. So ist der Wert von Wohnimmobilien im Vergleich zum Sommer 2021 um 10,1 % gestiegen, und der Durchschnittspreis liegt bei AED 1.100 (USD 300) pro Quadratfuß. Im ersten Halbjahr 2022 wurden 82 ultraluxuriöse Transaktionen (Häuser über USD 10 Mio.) abgeschlossen, während die Gesamtzahl dieser Art von Abschlüssen im Jahr 2021 bei 93 lag, was uns zu der Prognose veranlasst, dass der Rekord noch vor Ende 2022 gebrochen wird.

Experten gehen davon aus, dass die Preise für Apartments und Villen in Dubai bis Ende 2022 um durchschnittlich weitere 7 % und die Kosten für Premiumwohnungen um 15 % steigen könnten. Trotzdem wird der Markt für Luxusimmobilien im Emirat auch in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 weiter florieren und im Vergleich zu anderen Märkten des Elitesegments, wo Investitionen in Luxusimmobilien viel billiger sind als in Europa und den USA, zugänglicher bleiben.

Mehr Informationen erhalten

Hinterlassen Sie eine Anfrage und wir werden uns bald bei Ihnen melden!

    Den Artikel bewerten

    1. 5
    2. 4
    3. 3
    4. 2
    5. 1

    Beliebte Artikel

    Neueste Nachrichten

    Unser Newsletter

    Melden Sie sich für unseren wöchentlichen Newsletter an, um aktuelle Informationen zum Markt zu erhalten!